IRONCLAD – Bis zum letzten Krieger

Stahl, Blut, Dreck und eine Burg. England im Jahre 1215, Rochester Castle, King John und seine Übermacht wollen die Festung um jeden Preis nehmen. Doch was wäre das für eine Geschichte, wenn sich ihm nicht eine Gruppe von Rebellen entgegenstellen würde!? Ein Film für echte Kerle, nichts für zartbesaitete, das Mittelalter wie es wohl gewesen ist, gnadenlos, brutal und gut dass es vorbei ist.

Reichtum ist keine Schande (The Jerk) – Ein schwarzer, der weiß ist, geht seinen Weg

Navin Johnson ( Steve Martin ), wächst als Sohn einer schwarzen Farmerfamilie unter ärmlichen Verhältnissen auf. Sie haben so gut wie nichts, sind aber glücklich und zufrieden, auch Navin, zumindest bis er an seinem Geburtstag erfährt, dass er eigentlich weiß ist und adoptiert. Da sein Leben nun nicht mehr das selbe ist, beschließt der graumelierte Junge, das er hinaus in die Welt gehen will. Er packt seine Koffer und Trampt, glücklich und gut gelaunt steigt er dann auch in einen Wagen und wird mitgenommen. Bis zum Nachbarhaus.